Mehr Licht bitte – Die Hecke muss weg

Manchmal halten einen die größeren Vorhaben davon ab kleine Schritte zu tun. So erging es mir mit der Hecke, die gut 3m vor meinem Bauwagen stand.

Aus folgenden Gründen sollte die Hecke weg:

(1) Zu viel Schatten
Die Hecken-Pflanzen (Lebensbäume nehme ich an) sind mittlerweile gut 2m hoch und standen von Ost nach West in einer Reihe. Besonders im Winter hat die Hecke so einen langen Schatten auf die dahinterliegende Fläche geworfen. In einem Moorgarten bedeutete das Matsche pur – manchmal auch im Sommer.

Im März sorgte die Hecke noch für Schatten auf der gesamten Fläche, wo heute der Bauwagen steht.

Im März warf die Hecke noch einen langen Schatten auf die Fläche.

(2) Die Raumaufteilung des Gartens
Schon bei der Besichtigung des Gartens vor nun fast 2 Jahren hat mich die Hecke optisch gestört. Sie zog den Blick nach dem Betreten des Gartens unmittelbar auf sich und durch die dunkle Nadelfarbe durchbrach sie das Bild drastisch.
Mein Vorgänger hat sie vermutlich als Sichtschutz für die Terasse gepflanzt. Da ich aber auch die Terasse verlegen möchte, konnte auch die Hecke weichen.

(3) Platz vor dem Bauwagen
Eines Tages soll mein Bauwagen auf der zur Hecke hin ausgerichteten Seite eine Fensterfront bekommen. Um dann einen ungetrübten Blick in den Garten zu haben, musste die Hecke entweder auf einen halben Meter gekürzt oder entfernt werden. Eine so massive Kürzung konnte ich den Bäumchen jedoch nicht antun.
Außerdem soll vor dem Bauwagen eine kleine Holzterasse entstehen, die dann unmittelbar auf die Hecke zugelaufen wäre.

Der Platz zwischen Bauwagen und Hecke betrug vielleicht 3 Meter und die Hecke versperrte den Blick in den Garten.

Der Platz zwischen Hecke und Bauwagen war sehr begrenzt.

Die Hecke umsetzen

Zwar sollte die Hecke weichen, aber sie ganz aus dem Garten zu verbannen brachte ich nicht übers Herz. Also habe ich aktuelle Lücken in den Hecken zu den Nachbarn links und rechts meines Gartens aufgefüllt.

Außerdem sitzen in den anderen Nadelhecken im Frühling die Vögel und im Sommer zahlreiche Schmetterlinge (Admiral), Bienen und auch die Hornisse mag die dichten Zweige offenbar.

Die Bäume hatten beim Herausnehmen aus der Erde sehr kurze Wurzeln und die Erde war staubtrocken.

Kurze Wurzeln und trockene Erde erleichterten das Herausgraben.

Das Resultat

Zunächst war ich skeptisch. Die Wurzeln waren nicht sehr lang und der Boden war ungewöhnlich trocken an dem Tag. Am neuen Platz habe ich die Erde also so gut es ging mit Humus und Wasser vorbereitet.
Heute, nach fast 2 Monaten sieht es aber so aus, als hätten alle den Umzug gut überstanden.

Nun kann die Arbeit Schritt für Schritt weitergehen – in kleinen Etappen, die mich meinem Traumgarten näherbringen – juhu!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mehr Licht bitte – Die Hecke muss weg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s